Bristol Scout

Meine Scout wurde nach den Angaben aus diesem Workshop gebaut. Einen komprimierten Baubericht findet man hier und Pläne hier.

Die meisten Teile sind in mühevoller Handarbeit enstanden. Nur der Baldachin und die Teile des Vorderrumpfes hat mir ein Fliegerkumpel gefräst. Die Motorhaube und die Räder habe ich natürlich auch nicht selbst gemacht. Dafür ist das MG wiederum ein Eigenbau.

Den Piloten hat übrigens meine Frau bemalt und es ist ihr gut gelungen! Danke!

29.09.2011
Inzwischen hat die Scout schon ein paar Einsätze hinter sich. Zumindest Bodenziele anfliegen klappt schon recht gut. Angetrieben wird sie von einem Turnigy C3536 1250 in Kombination mit einem Ramoser-Prop 9,9×4. Der Akku hat 3000mAh und wiegt nur ca. 240g. Dauervollgas geht natürlich nicht. Derzeit fliege ich aber eigentlich nur die Bodenziele an und spare so automatisch Energie.
Schwachpunkt der Scout ist eindeutig die Lagerung des Seitenruders.
Da muss ich nochmal ran.

08.01.2012
Das Seitenruder habe ich inzwischen mit zwei Stiftscharnieren angeschlagen. Das sollte besser halten. Die Praxis wird es zeigen.

29.09.2012
Beim AC in Kleinenbroich habe ich mit der Scout den sechsten Platz gemacht und bei meiner ersten Finalteilnahme auch noch einen Pokal bekommen. Gecuttet habe ich zwar nicht, aber ein Bodenziel getroffen. Aufgrund des nun solide angeschlagenen Seitenruders, waren Bodenstarts überhaupt kein Problem mehr.

Oktober 2013
In Schlangen habe ich mit der Scout Platz 4 erreicht und dabei meinen ersten Cut mit ihr gemacht 🙂

Vreden 2014
Podestplatz 🙂

Podest

Bad Wünnenberg 2015

Zweiter hinter Rainer und vor Jürgen, zwei Cuts und zwei Bodenziele –

die Double Punch Killer Scout war geboren: Nach meinem zweiten Bodenziel habe ich beim Abdrehen noch einen Cut gemacht. Das war der Hammer!

Kommentar Thomas: „Das glaub ich jetzt nicht.“ – Ich schon 🙂